- scienceintermedia - https://www.science-intermedia.de -

BSAG Website Relaunch

„Uns verbindet, was uns bewegt!“

Im Herbst 2012 hat die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) scienceintermedia eingeladen einen umfassenden Gestaltungsvorschlag für das Redesign ihres Online-Angebotes zu entwickeln. Neben einem modernen Gestaltungsthema, einer optimierten Nutzerführung sowie der Konzeption neuer Funktionselemente hat scienceintermedia einen stark narrativen Ansatz ins Zentrum des Konzeptes gerückt. In diesem Verständnis bietet die BSAG unter dem Motto „Uns verbindet, was uns bewegt!“ als eine bremische Plattform Raum für die Belange der Menschen aus Bremen und Umzu. Auf unterschiedliche Art und Weise, in Reportagen, Fotostrecken oder Filmbeiträgen, werden Themen im Rahmen von persönlichen Geschichten präsentiert. Menschen und ihr Alltag, ihre Lebensentwürfe und Ideen, rücken so ins Zentrum der Unternehmenspräsentation.

Die BSAG versteht sich als Mobilitätsunternehmen aus und für Bremen und insofern gleichsam als traditionsverbunden und zukunftsorientiert. Sujets wie Kundenfokus, Selbstverständnis und Wertempfinden werden in dem stark visuellen und narrativen Ausgangs-Konzept vor allem über die Content-Ebene vermittelt, die die vorgestellten Themen mit persönlichen Geschichten verschiedener Akteure verknüpft. Der vorliegende Gestaltungsvorschlag rückt mit seinen Elementen die Themen Urbanität, Bewegung, Verbindung und Begegnung ins Zentrum.

Das Empfinden von Dynamik, von Abfahrt und Ankunft, der Blick aus dem Straßenbahnwaggon auf die Stadt, ihre Menschen, ihre Orte und Geschichten, bildet die Grundlage für die Gestaltung der Website. Die BSAG-Website als Plattform für neue spannende Blickwinkel auf Kultur, Wirtschaft und Leben in Bremen, zeigt die vielen Facetten der Stadt, die das Netz der BSAG durchzieht.
Grafisch werden dabei sowohl Anmutungen aus der Gestaltung von Liniennetzplänen und aus der Weichen-Metapher des BSAG-Logos aufgegriffen. Diese bilden nicht nur das Thema der Verbindung ab, sie dienen auch als strukturierende Elemente innerhalb der Site. Bewegungsunschärfe legt sich über die Randbereiche und verdichtet den Fokus auf die im Zentrum präsentierten Schaufenster. Somit vermittelt die Gestaltung nicht nur das Thema Mobilität in all seinen Dimensionen sondern unterstützt sowohl die Funktionsbereiche Information und Navigation als auch die zentralen Inhaltsebenen.

Der Wettbewerbsbeitrag kam unter die drei Finalisten.